Geschäftsphilosophie
Profil
Kernkompetenzen
Maschinenpark
Produktivität
Geschichte
Ansprechpartner
Lageplan
Geschichte

Die Firma besteht seit 1965 und hat insbesondere in den 70er Jahren ein rasantes Wachstum durchlaufen. Durch den Aufbau von neuen Kundensegmenten und von neuen Fähigkeiten soll heute insbesondere ein qualitatives Wachstum angestrebt werden.

1965    Gründung der Firma durch Karl und Walter Bräm
1966 Die ersten Mitarbeiter werden angestellt
1969 Die erste Erosions-Maschine wird gekauft, was den Grundstein zum späteren Erfolg und zur wichtigsten Kernkompetenz legt
70er Wachstum insbesondere mit Textilmaschinenbereich
1986 Die erste Lasermaschine für Feinschweissen und –schneiden wird gekauft, was ein weiterer konsequenter Schritt darstellt in neue Technologien zu investieren.
1993 Umzug in neues Fabrikationsgebäude mit über 1’000m2 Produktionsfläche
1997 ISO-Zertifizierung 9001 nach SQS
1998 Mit der Nachfolgeregelung tritt die junge Generation in die Verantwortung der Geschäftsleitung. Karl Bräm ist nach wie vor in der Firma aktiv und beschäftigt sich mit techn. Spezialprojekten
1999 Die Mitgliedschaft in dem Netzwerk «Virtuelle Fabrik (VF)Nordwestschweiz/ Mittelland» eröffnet neue Möglichkeiten in Marktbearbeitung und Supply Chain Management (SCM)
1999 Beginn der Lehrlingsausbildung für Polymechaniker als klares Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz
2000 Erste internationale sowie nationale Messeauftritte ( z.T. im Rahmen der VF)
2001 Kundenakquisition im Bereich Maschinenbau für Halbleiterfertigung
2002 Übernahme der restlichen Aktien durch Martin Bräm und Raphael Bausch
2003 Neue Zertifizierung nach ISO 9001:2000
Erster Lehrling schliesst bei uns die Polymechanikerlehre ab
Ausbau der Laseranlage auf 5-Achsenbereich
Ausbau des 5-Achsenfräsbereich mit neuem BAZ
2004 Markterschliessung Deutschland
2005 Investiton in Automation: autonome Erosions- und Fräszelle mit Roboter
2007 Einstieg in Precise ECM Technologie
2008 Einstieg in Mikroerosion / Investiton in neue Fräsmaschine
2009 Auch wir spürten die Abkühlung in der Industrie; viele neue Projekte zeigen uns aber, dass wir gut positioniert sind
2010 Eine grössere Serie im Textilmaschinenbereich startet; Investition in Micro Bore Sizing
2011 Ultra präzises Fräsen mit unserer KERN Triton bringt uns in neue Sphären / Neue 5 Achs-Laseranlage ermöglicht ganz neue Anwendungen und auch Auftragsschweissen ; Neue Poliertechnologie ermöglicht noch bessere Oberflächen
2012 Weltgenauste Drahterosionsmaschine seit Juni im Einsatz / Erodierbare Keramik im Einsatz für Textilmaschinen, Werkzeugbau und Uhrenindustrie
2013 Projekte mit my-Toleranzen zwingen uns weiteren Teil der Produktion zu klimatisieren; Akquisitionsfocus auf Uhrenindustrie: erstmals auch Teilnahme an EPMT/EPHJ in Genf




© Gebr. Bräm AG / Dietikon / Switzerland  [ Credits ]